Books Lifestyle

Sunshine Blogger Award

June 8, 2019

Heyyyyyy to all my bookish friends!

Heute habe ich die Ehre einen etwas anderen Beitrag zu schreiben: Den Sunshine Blogger Award (der Name passt perfekt zum Wetter, nicht?)! Das erste zuerst; nominiert wurde ich von der wundervoll kreativen Seraina von Bookcactus, guckt doch mal vorbei …

Und dann die Regeln:

  1. Die Person, die dich getaggt hat, verlinken.
  2. Die 11 individuellen Fragen dieser Person beantworten.
  3. 11 neue Blogs taggen und 11 neue Fragen für diese erstellen / erfinden
  4. Die Regeln, das Logo und die Beschreibung posten

Number one: Nach welchen Kriterien oder bzw. wie entscheidest du dich was du als Nächstes lesen willst?

Das ist ein richtiges Ritual: Zuerst klicke ich mich durch meine Lieblingsblogs und Bookstagram Accounts, und such nach den besten rezensierten und den, und jetzt wirds peinlich, hübschsten Covern. Genau. So bin ich. Zusätzliche Quellen der Inspiration sind natürlich auch all die tollen Buchläden, die in München so rum stehen. Und dann gibt es da noch so eine Liste. Mit vielen, vielen Büchern drauf …

numero due: Schaust du Booktube Videos? Wenn Ja, welche Kanäle magst du?

Ich bin quasi YouTube abstinent, was auch für BookTube gilt, in sofern, nein. Aber ich nehme jetzt mal ganz naiv an, das all die tollen Bookblogger, die ich unten getaggt habe, und die einen YouTube/Booktube Kanal betreiben, das ganz toll machen.

número tres: Nenne ein Buch, welches du richtig gehasst hast.

Das klingt jetzt traurig, aber da fällt mir nicht nur eines ein. Glänzendes Beispiel: All in von Emma Scott. Und damit mache ich mir jetzt einige Feinde, man muss sich ja nur die ganzen Rezensionen auf Bookstagram ansehen: Ich hab so geheult etc. DAS verstehe ich. Ich hab auch geheult, nämlich weil Kacey so eine riesige Egoistin ist. Aber, Geschmäcker sind verschieden. Und das respektiere ich absolut.

numéro quatre: allerschönstes Cover im Regal?

Gibt es nicht – sie sind einfach alle so umwerfend 🙂 Obwohl, ein paar Lieblinge habe ich da schon, Children of Blood and Bone finde ich zum Beispiel total toll.

Número cinco: Welche Klischees magst du in Geschichten nicht?

Alle? Ich bin absolut Klischee-feindlich eingestellt.

numer sześć: Wie gehst du mit deinen Büchern um? Sehr pingelig? Oder ist es dir egal wie sie aussehen?

Da bin ich richtig, richtig schlimm. Lord Voldemort – schlimm (nur ohne Morde, nur Drohungen). Ich kann keine Bücher verleihen. Logisch, der Rücken ist dann verknickt und die Seiten richen fremd. Ich kann Bücher nicht in Taschen stecken. Sonst sind ja überall Knicke.

Number seven: Das perfekte Buch für den Strand?

Etwas entspanntes, leichtes. So fluffy friday mäßig. Und wichtig: Es muss im Sommer spielen. Sprich: Die The Summer I turned pretty Trilogie von Jenny Han.

numero otto: Welches Buch hat dich zum Lesen gebracht? Warum?

Mein Papa hat mir schon ganz früh vorgelesen. Und war bei der Bücherwahl durchaus nicht pingelig … So habe bin ich im reifen Alter von Vier erstmals in den Genuss von James M. Barries Peter Pan gekommen. Und dieses Buch war es dann auch, das mir Lust darauf machte, alleine die abenteuerliche Welt der Bücher zu erkunden.

numéro neuf: Kiss, Marry, Kill – Nenne für jeden Begriff einen Charakter. (Ich gehe jetzt mal davon aus, das die jeweiligen Helden in meinem Alter sind, sonst … brhhh)

Kiss: Peter Pan (meine erste große Liebe im reifen Alter von vier Jahren, haha) Marry: The one and only Ron Weasly! Lacht nicht, er ist super. Kill: Brian MacIntosh (der scheiß Police Officer der Kahlil bei The Hate U Give ermordet)

número diez: Was braucht ein Bookstagram-Account deiner Meinung nach, dass du ihm folgen möchtest?

Eine gute Story kombiniert mit einem gze #ß###+++++++++++++HDJG okay, das heißt gut, aber Ginny (meine Katze) hat es sich kurzzeitig auf meineer Tastatur bequem gemacht und natürlich kann ich DAS nicht löschen. Das ist kein Witz Leute. Das ist gerade eben passiert. Jedenfalls muss es in sich schlüssig sein und ein Lebensgefühl vermitteln.

Numer jedenaście: Schreibst du selber auch Geschichten? Wenn nein, könntest du es dir vorstellen?

Nein und nein. Obwohl, irgendwie schreibe ich Geschichten. Hier. Auf meinem Blog. Klar, es sind keine Romane, oder Fantasy Bücher, aber trotzdem Geschichten. Meine Geschichte.

Kommen wir zu den Taggs:

Meine Fragen wären:

  1. Warum ein Buchblog?
  2. Bücher kaufen oder Bücher ausleihen?
  3. Fremdsprachige Bücher Yay or Nay?
  4. Hassgenre?
  5. Der perfekte Lesplatz?
  6. Lieblingsautor*in?
  7. Eher “schwierige” Themen oder “Unterhaltungslektüre”?
  8. Wie sortierst du deine Bücher?
  9. Bookstagram – Bilder im voraus schießen oder erst an dem jeweiligen Tag?
  10. Hogwarts Haus?
  11. Lieblingsserien?

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Seraina June 9, 2019 at 8:06 am

    Vielen Dank für‘s mitmachen! War total spannend deine Antworten dazu zu lesen. 😀 Und bei deiner Katze musste ich echt lachen!

    • Reply Emily June 9, 2019 at 11:24 am

      Danke dir fürs taggen, Seraina! :-)) Waren ja tolle Fragen!

    Leave a Reply