Books Sad Saturday Thrilling Tuesday Timeles Thursday

Underground Railrode /Colson Whitehead

May 9, 2019

Story: Der erste große Roman über das schwarze Amerika – ausgezeichnet mit dem National Book Award und Pulitzer Prize und ein Jahr ununterbrochen auf der New York Times-Bestsellerliste. Cora ist nur eine von unzähligen Schwarzen, die auf den Baumwollplantagen Georgias schlimmer als Tiere behandelt werden. Alle träumen von der Flucht – doch wie und wohin? Da hört Cora von der Underground Railroad, einem geheimen Fluchtnetzwerk für Sklaven. Über eine Falltür gelangt sie in den Untergrund und es beginnt eine atemberaubende Reise, auf der sie Leichendieben und Kopfgeldjägern, aber auch heldenhaften Bahnhofswärtern begegnet. Jeder Staat, den sie durchquert, hat andere Gesetze, andere Gefahren. Wartet am Ende wirklich die Freiheit?

Meinung: Ich blute. Denn es hat so wehgetan Coras Geschichte zu lesen. Wie kaum ein Anderer schafft es Colson Bilder vor deinem inneren Auge entstehen zu lassen, die so scharf und brutal gezeichnet sind, als wären es deine schrecklichsten Erinnerungen, und nicht die der sympatischen Buchheldin.
Immer wenn ich jetzt The Hate U Give (wer meinen alten Blog kennt, wird wissen, wie sehr ich dieses Buch liebe) lese, tue ich das anders als noch vor einer Woche. Egal wer ihr seit, wenn ihr diesem Roman die Zeit gebt, sich zu entfalten, dann werdet ihr danach verändert sein. Falls nicht, habt ihr es nur überflogen. Und das sollte man auf keinen Fall tun. Ich gestehe euch jetzt was: Am Anfang habe ich diese ganze Eisenbahn – Metapher – Geschichte nicht verstanden. Ich dachte ernsthaft, das es eine unterirdische, illegale Eisenbahnstrecke in Amerika gab. Genaauu … Klar, Emily! Erst als ich bei Wikipedia nachgelesen habe, hab ich es gecheckt. Peinlich aber wahr.


Ist das Cover nicht wunderschön?

Infos: Das Meisterwerk ist 352 Seiten dick und kostet damit als Fischer Taschenbuch 12,00€. Beim gleichen Verlag wird es voraussichtlich am 26.Juni als “Taschenbibliothek” für 13,00€ erscheinen.

Love, Emily


You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply